Corona Erwerbsersatz

Corona Erwerbsersatz

Begünstigtenkreis der Corona Erwerbsersatzentschädigung:

  • Quarantäne
    Personen, die sich in eine ärztlich oder behördlich angeordnete Quarantäne begeben müssen. Die Corona-Entschädigung wird während 7 Tagen ausbezahlt. Wer in Quarantäne positiv getestet wird, muss sich in Isolation begeben. Dies wird wie ein Krankheitsfall betrachtet und es besteht kein Anspruch auf Corona-Erwerbsersatz.
  • Betriebsschliessung
    Selbständige und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung, die ihren Betrieb aufgrund kantonaler Massnahmen oder von solchen auf Bundesebene schliessen müssen und dadurch einen Erwerbsausfall erleiden.
  • Veranstaltungsverbot
    Angesichts der Wiederaufnahme der Aktivitäten in diesem Bereich hat das BSV entschieden, dass ab dem 1. September 2021 kein Anspruch mehr auf eine Entschädigung infolge eines generellen Veranstaltungsverbots besteht. Betroffene dieses Sektors, die aufgrund der noch geltenden Einschränkungen einen Erwerbsausfall erleiden, können Ansprüche aufgrund einer erheblichen Einschränkung der Erwerbstätigkeit geltend machen (Härtefälle).
  • Härtefälle mit Umsatzverlust
    Seit dem 1. April 2021 besteht ein Anspruch infolge erheblicher Einschränkung der Erwerbstätigkeit bei einem Umsatzrückgang von mindestens 30%. 
  • Eltern, die infolge Wegfalls der Kinderbetreuung einen Erwerbsausfall erleiden,
    wie beispielsweise wenn die Schule oder Kindertagesstätte vorübergehend geschlossen oder unter Quarantäne gestellt wird oder die betreuende Person sich in Quarantäne begeben muss.  
  • Besonders gefährdete Personen (bis max. 31.10.2021)
    Arbeitnehmer und Selbstständigerwerbende, die zur Kategorie der besonders gefärdeten Personen gehören, sofern sie ihre Tätigkeit nicht von zu Hause aus ausüben können und deshalb ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen.

Merke: Die antragstellenden Personen haben ihre Angaben zu belegen. Die Angaben werden mit Stichproben überprüft.

FAQs

Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus: 
Fragen und Antworten

Kurzarbeit

Die Anträge für die Kurzarbeitsentschädigung müssen bei der kantonalen Arbeitslosenkasse beantragt werden. Alle notwendigen Informationen finden Sie auf der 
Webseite Neues Coronavirus des SECO

Sie befinden sich hier